Der Wechsel zurück zur gesetzlichen Krankenversicherung

Ein Wechsel von der privaten Krankenversicherung zurück zu einer gesetzlichen Krankenkasse ist meistens nicht sehr einfach, aber nicht ausgeschlossen, auch wenn es viele Mythen gibt die so was behaupten.
Mitglieder der Privaten Krankenversicherung, die eine geringere Rente erwarten, können zu einer gesetzlichen Krankenversicherung kurz GKV zurück wechseln.

Sie müssen sich vor dem 55. Lebensjahr entscheiden

Zu beachten ist hierbei aber die Altersgrenze von 55 Jahren. Nach erreichen dieser Altersgrenze wird es zunehmend schwerer einen Wechsel aus der PKV zu machen. Sollten Sie als nicht zu der Gruppe von Sozialhilfeempfänger gehören, muss ihr Bruttolohn für einen Monat mindestens unter 4446 Euro liegen. Bei Mitgliedern einer PKV vor 2009, muss der Bruttobetrag sogar unter 4050 Euro bleiben.

Selbstständige und Freiberufler müssten sich für mindestens einen Monat lang einen versicherungspflichtigen Job suchen. Ein Minijobs auf 450-Euro-Basis wird dafür aber nicht ausreichend sein.

Innerhalb der privaten Krankenversicherung wechseln

Wer aus der privaten Krankenversicherung nicht aussteigen möchte, aber dennoch Kosten sparen will, der kann auch innerhalb der Privaten Krankenversicherung wechseln.
Die Vielfalt der Tarif bei der PKV ist enorm, auch wenn die Versicherung auch erst einmal versuchen wir Ihnen den Wechsel in einen anderen, günstigeren Tarif ausreden zu wollen, sollten Sie sich den Vergleich ausrechnen lassen und sich Ihren Wunsch nicht ausreden lassen.

Die Versicherung wird vielleicht versuchen Sie in dem für die Versicherung lukrativeren Tarif zu behalten, aber lassen Sie sich dabei nicht beirren. Es besteht fast immer die Möglichkeit zu wechseln.

Wechsel zu einer anderen Privaten Krankenversicherung

Ein Wechsel zu einer anderen Privaten Krankenversicherung sollten Sie sich genau überlegen, da Ihnen sonst die angesparte Alterungsrückstellung (teilweise) gestrichen werden kann.
Ob man Ihnen die Alterungsrückstellung bei der neuen Privaten Krankenversicherung anrechnet hängt von zahlreichen Faktoren ab. Am besten Sie informieren sich im Vorwege bevor Sie einen Wechsel von einer PKV zu einer anderen privaten Krankenkasse machen.

Wechsel bedeutet oft erneute Gesundheitsprüfung

Hinzukommend ist bei einem Wechsel zu einer anderen Privaten-Krankenversicherung auch mit größter Wahrscheinlichkeit eine erneute Gesundheitsprüfung verbunden, die bei vielen Mitgliedern in Bezug auf die Prämien schlechter ausfallen dürfte. Man wird ja nicht jünger und im zunehmenden Alter sind Sie für die Versicherung auch ein höherer Risikofaktor was entstehende Kosten betrifft.

Einer erneuten Gesundheitsprüfung können Sie in den meisten Fällen nur entgehen, wenn Sie z.B. in einen schlechteren Tarif, also mit weniger Leistungen wechseln möchten. Ob das in Ihrem Interesse ist, um Kosten zu sparen muss jeder für sich entscheiden. Sicherlich gibt es Sonderfälle in denen die angebotenen Leistungen nicht nötig sind, aber auch hier sollten Sie sich genau beraten lassen.

Sparen durch Leistungskürzungen

Welche Leistungen Sie weglassen können um einen Tarif zu wählen der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, kann man bei einer Versicherung durch einen Vergleich auffordern.
Hierbei kann die Versicherung Ihren bestehenden Versicherungstarif mit einem neuen Tarif vergleichen.
Auch wenn die Versicherung meistens nicht gerne dabei zusieht wie Sie an Beiträge sparen, sollten Sie dennoch die Versicherung mit Nachdruck bitten, Ihrem Wunsch nachzukommen.
Z.B. kann man im gehobenen Alter sicherlich auf Luxusleistungen wie der beliebten Chefarztbehandlung oder dem klassischen 1-Bettzimmer verzichten.

Sollten alle vergleichbaren Tarife nicht Ihren Vorstellungen in Sachen Preis-Leistung entsprechen, bieten die Privaten Krankenversicherungen auch vergleichbare Tarife der gesetzlichen Krankenkassen an. Sollten Sie z.B. erst nach 2009 eine private Krankenversicherung abgeschlossen haben, können Sie ohne zunehmende Probleme in den Basistarif wechseln.

Der Wechsel von einer privaten Krankenversicherung zurück zur GKV ist unter Einhaltung von wenigen Vorgaben möglich.Ein Wechsel zurück zur gesetzlichen Krankenversicherung ist nicht unmöglich.

Den Versicherungsvergleich machen und Geld sparen